Die Fichte

Die Fichte

by in Pflanzenportraits 27. Januar 2021

Die Fichte ist ein Baum des kühlen Nordens, der sich bei uns nur in höheren Mittelgebirgslagen wirklich wohlfühlt.

Die Germanen verehrten sie als Schutzbaum, Lebensbaum und Mutterbaum mit bergenden, bewahrenden und weiblichen Qualitäten.

In der Volksmedizin wird sie seit jeher als wichtige Heilpflanze genutzt und geschätzt, und auch heute noch ist sind Fichtenspitzen und ätherisches Fichtennadel-Öl bei Erkrankungen der Luftwege und rheumatischen Beschwerden/Nervenschmerzen als traditionelle Arzneimittel medizinisch anerkannt. Schon sehr lange bekannt ist die wohltuende Wirkung eines Fichtennadelbades, und auch zur Verbesserung der Raumluft wird der angenehme Duft seit jeher geschätzt (frische Zweige als duftender Raumschmuck, Nadeln und Harz als Räucherwerk).
Fichtennadelöl und Fichtenspitzen wirken schleimlösend, leicht antiseptisch und durchblutungsfördernd.

Fichtennadelöl kann hautreizend wirken. Bitte nie pur verwenden, sondern immer entsprechend verdünnen (z.B. 1-2% ätherisches Öl in fettem Pflanzenöl)!
Bei Keuchhusten und Asthma, Schwangeren und Kleinkindern unter 2 Jahren darf das ätherische Fichtennadelöl nicht angewendet werden!

Die Fichte ist eine unkomplizierte Baumart. Bereitwillig lässt sie sich fast überall anbauen, auch unter für sie eigentlich ungünstigen Bedingungen. Sie wächst gerade und schnell und produziert so in kurzer Zeit große Mengen an sehr gut nutzbarem Holz. Im 19.Jhdt. wurde begonnen, diese Eigenschaft in großem Stil auszunutzen. Riesige durch Rohstoffhunger  und Kriege entstandene Brachflächen konnten dank der Fichte unkompliziert und schnell wieder aufgeforstet werden. Bis heute ist die Fichte mit Abstand unser wichtigster Lieferant  für den nachwachsenden Rohstoff Holz.
Was wir heute kennen sind meist riesige Fichten-Monokulturen, die oft auf Standorten gepflanzt wurden, auf denen die Fichte natürlicherweise nicht vorkommen würde.

Es ist nicht erschreckend, dass die Fichten im Moment gegenüber Stürmen und Borkenkäfern Schwäche zeigen.
Im Gegenteil: Es ist beeindruckend, wie lange und eigentlich erstaunlich gut sie sich mit den ihr vom Menschen vorgegebenen Bedingungen arrangiert haben.

Hier gibts es Wissenswertes zum Hydrolat der Fichte

Kommentare

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.